Zweigasbrenner: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PerlenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Welche Zweigasbrenner stehen zur Verfügung)
 
K (1 Version)
(kein Unterschied)

Version vom 20. August 2011, 08:45 Uhr

Zweigasbrenner bedeutet, dass der Brenner ausser Gas auch noch Sauerstoff benötigt um zu funktionieren. Den Sauerstoffzufuhr wird entweder durch Sauerstoff in der Flasche oder durch einen Sauerstoffkonzentrator (meist aus dem medizinischen Bereich) gewährleistet.

Welche Zweigasbrenner stehen zur Verfügung

Beispiele für Zweigasbrenner sind:

Welches Gas benötige ich für einen Zweigasbrenner

Zweigasbrenner können mit Propan, manche auch mit Erdgas betrieben werden. Solche Gasflaschen sind meist bei Tankstellen und Baumärkten, sowie im Fachhandel zu mieten, oder zu kaufen.

Der Sauerstoff kann ebenfalls in der Flasche bezogen werden, oder man schliesst einen Sauerstoffkonzentrator an, der den Sauerstoff vor Ort konzentriert. Zum bearbeiten von Boro ist möglicherweise ein zweiter Sauerstoffkonzentrator nötig, da dieses Glas mehr Hitze braucht um zu Schmelzen.

Zubehör rund um den Brenner

Was man alles zum richtigen Anschliessen des Brenners braucht:


Welchen Zweigasbrenner soll ich mir zulegen?

Das ist eine schwierige Frage. Hier ein paar Tipps und Eindrücke aus dem Perlentreff (Originalbeitrag im PT)

Minor: Ein kleiner, feiner Brenner, der gut geeignet ist für nicht ganz so große Perlen Es soll aber durchaus Perlis geben, die damit an der Flasche Boroperlen machen. Ob ihm das guttut, weiss ich aber nicht. Die Flamme ist etwas weicher, und nicht ganz so variabel, will heissen, man sucht sich die ideale Arbeitsposition in der Flamme - vorne, hinten, seitlich etc. Er ist zufrieden mit einem 3lt-Konzi, nimmt aber gerne auch einen größeren.

Bobcat: Ähnlich, nur deutlich leistungsfähiger. Er mag es nicht, wenn die Flamme zu stark verstellt wird. Die feinen Regler sind gewöhnungsbedürftig - ein Millimeter, und Du hast ein Drachenfeuer! Mit einem 5lt-Konzi steht schon sehr viel Leistung zur Verfügung.

Isiheat: Variable, sauerstoffreiche Flamme, die von ganz klein bis zu ganz gross gestellt werden kann. Da die Flamme sehr gebündelt ist, dringt die Hitze schnell auch tief in grössere Perlen ein. Dafür "streut" er die Hitze nicht so sehr, was bei Figuren oder Hohlperlen ein Nachteil sein kann. Ist aber Übungssache. Und man kann Stringer bis auf einen 2cm-Rest vermalen Ab 3lt brauchbar, besser 5lt.

Carlisle: Braucht einen 5lt-Konzi. Die Flamme ist etwas buschiger und weicher als zB beim Minor und strahlt auch etwas mehr Hitze auf die Seite aus. Aber lange nicht so wie bei einem Eingasbrenner. Die Flamme lässt sich gut regulieren, von klein oder buschig weich groß auf der einen Seite, schön neutral, oxidierend oder reduzierend auf der anderen Seite.

Phoenix: Das ist ein tschechischer Brenner, vergleichbar mit dem Isiheat. Mein Eindruck war, dass er mit etwas weniger Sauerstoff noch gut zurechtkommt. Ebenfalls variable Flamme, vielleicht ein wenig weicher als beim Isi.

Arni: Hat eine klare, schmal strukturierte, sehr heiße Flamme. Abstrahlungswärme so gut wie keine, allerdings tue ich mir daher mit Stringerdeko etwas schwer. Er lässt sich Nadelspitz einstellen, nimmt es daher auch nicht übel,wenn man sich öfters sein Flammenbild reguliert. Auch große Arbeiten sind sehr gut möglich.

Mein Lieblingstipp: Such Dir den Brenner nach den Perlen aus, Die du mal können willst Viele Perlis haben auf ihren Webseiten Bilder vom Arbeitsplatz.

Pro und Kontra Zweigasbrenner

Pro

  • hiermit kann man Glas wunderbar leicht verarbeiten
  • er ist leise (bis auf das Schnaufen des Konzentrators, wenn man nicht im Besizt eines leisen Modells ist)
  • Farben gelingen leicht
  • die Flamme ist von breit bis klein und spitz leicht zu regulieren
  • nahezu uneingeschränkt langes Arbeiten möglich (bis die Flasche leer ist - 100 Stunden ?)

Kontra

  • ist wohl die teuerste Variante, vom Anschaffungspreis her
  • ist auch nicht leicht zu transportieren - da meist am Arbeitsplatz fix verankert
  • man benötigt sowohl Gas als auch Sauerstoff